Schalldämmung Proberaum

Bei der Einrichtung eines perfekten Proberaums gibt es in der Regel zwei Dinge zu beachten:

  • 1. die Akustik im Raum
  • 2. Die Dämmung des Raums nach außen

Akustik im Proberaum - die richtige Schalldämmung

Eine Verbesserung der Raumakustik wird durch die schrittweise Installation von geeigneten Schallabsorbern im Raum erreicht. Hier sind in der Regel einige Breitbandabsorber und ggfs. einige Bassabsorber als Start sinnvoll. Wir empfehlen, mit einer Fläche von 20% der Wand- und Deckenflächen zu starten und ggfs. weitere Absorber nachträglich zu installieren.

Es kann zwischen verschiedenen Produkten gewählt werden. Wir empfehlen eine Kombination aus SH001 sowie entweder Noppenschaum SH002 oder SH003 bzw. SH005. Dabei dient SH001 als Breitbandabsorber und die Absorber in SH002, SH003 oder SH005 dämpfen aber streuen durch die strukturierte Oberfläche auch effektiv den Schall, um die Bildung störender Raummoden zu verhindern.

Wir bieten dies Absorber in den Farben hellgrau, orange, himbeerrot und anthrazit in verschiedenen Brandklassen - sogar in DIN 4102 B1 (hellgrau, dunkelgrau) - an. Sie können mit diesen Farben sehr ansprechende Kombinationen erzeugen.

Dämmung des Proberaums nach außen

Soll eine Dämmung des Proberaumes (= Schall darf nicht nach Außen dringen) im Vordergrund stehen, raten wir zu einer Vollverkleidung bzw. zu einem Raum-im-Raum Konzept. Ein Raum-im-Raum Konzept meint, dass Sie vor jede Wand eine weitere Wand aus einer Trägerkonstruktion gefüllt mit SH007 bauen. Diese Wand absorbiert dann den entstehenden Lärm im Raum und es kann kein Lärm an das Gebäude - und somit an die Nachbarräume - weitergegeben werden.

Entkopplung von Schlagzeugen und Verstärkern

Ein besonderes Thema bei der Gestaltung von Proberäumen ist der Körperschall, der von Schlagzeugen oder vibrierenden Geräten, wie z.B. Verstärker, ausgeht. Denn hierbei muss der Boden auf effektivste Art und Weise entkoppelt werden. Dank SH007 kann hier schnell und wirksam Abhilfe geschaffen werden. Einfach die Bodenfläche mit SH007 auslegen und mit einer Holzplatte abdecken. Wichtig ist diese Platten schwimmend zu verlegen. Wir empfehlen eine Materialstärke von mindestens 20 mm. Mit dieser Maßnahme wird der Körperschall effektiv vermindert, der an den Boden weitergegeben wird.

Brauchen Sie Hilfe?
Ansprechpartner für Fragen

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Mit einer kostenfreien Beratung durch unsere Fachplaner finden wir Ihre Akustiklösung.

+49 2403 / 83830 - 22
Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

sales@aixfoam.de
Täglich von 00.00 - 24.00 Uhr

aixFOAM Shop

Besuchen Sie unseren aixFOAM Shop und finden Sie Ihren passenden Schallschutz: Weniger Lärm und eine bessere Akustik mit Schallabsorbern direkt vom Hersteller.

Schallschutz finden
Callcenter