Schallschutz für Schlagzeug und E-Drums – so geht's!

Im Gegensatz zu Instrumenten wie Gitarre, Bass oder Trompete, benötigt das Schlagzeug besondere Aufmerksamkeit für eine wirkungsvolle Schalldämmung. Warum ist das so?

Ein Schlagzeug gibt gleich zwei verschiedene Arten von Schall ab. Zum einen, genauso wie die meisten anderen Instrumente, Luftschall. Dieser bewegt sich hauptsächlich im mittel- und hochfrequenten Bereich. Zum anderen wird durch das Schlagen der Trommeln und Becken beim herkömmlichen Schlagzeug, aber auch bei E-Drums, eine recht hohe kinetische Energie direkt in den Boden übertragen. Dadurch wird dieser, aber auch umliegende Wände in Schwingung versetzt. Diese Schwingungen bezeichnet man als Körperschall.

Körperschall besitzt eine sehr hohe Reichweite und Intensität und kann oft über viele Zimmer, Etagen oder sogar mehrere Reihenhäuser wandern. Dort wird er wieder in Luftschall umgesetzt und als störender Lärm wahrnehmbar. So sehr Schlagzeuger und Schlagzeugerinnen sich an der Kraft ihres Instruments erfreuen – so sehr kann sie auch Basis für Ärger mit den Nachbarn sein. Um das zu verhindern und das Schlagzeug richtig zu dämmen, sollte also sowohl der Körperschall als auch der Luftschall behandelt werden. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie das am besten geht.

Schlagzeug entkoppeln – Körperschall dämmen

Um zu verhindern, dass Körperschall an Wände- und Decken übertragen wird, sollte das Schlagzeug vom Boden entkoppelt werden. Das geht am einfachsten durch den Bau eines Schlagzeugpodests. Hierbei sollten Sie folgende Dinge beachten:

Position des Schlagzeugpodests

Die richtige Positionierung spielt eine entscheidende Rolle, denn das fertige Podest sollte keinen Kontakt zu den umliegenden Wänden haben, da die Entkopplung andernfalls wirkungslos wäre.

Größe des Schlagzeugpodests

Die Abmessung des Podestes sollte im Vorfeld anhand des komplett aufgebauten Schlagzeugs festgelegt werden. Es ist ratsam, die Abmessung großzügig zu wählen, damit Musikerinnen und Musiker später beim Spielen nicht eingeschränkt werden.

Materialien und Aufbau des Schlagzeugpodests

Zur Entkopplung des Schlagzeugs vom Boden eignet sich unser Akustikschwerschaum SH007 in einer Materialstärke von 5 cm. Dieses elastische und trotzdem sehr tragfähige Material sollte nun im Bereich des gesamten Podests lückenlos ausgelegt werden.

Zur Gewichtsverteilung sollte anschließend eine tragfähige Spanplatte oder Multiplexplatte auf die Absorberplatten gelegt werden. Um den Schwerschaum sicher an der Abdeckplatte zu fixieren, können Sie die Absorber direkt mit unserer praktischen Selbstklebeausrüstung bestellen. Viele unserer Kunden entscheiden sich außerdem dafür, die Abdeckplatte aus optischen Gründen noch mit Teppichboden zu verkleiden, sodass das Schlagzeugpodest auch optische ansprechend ist.

Bitte beachten Sie, dass die Abdeckplatte NICHT mit dem Baukörper (Boden/ Wand) verschraubt werden sollte, da ansonsten eine Schallbrücke entsteht und die Schallisolierung wirkungslos wäre.

Luftschall dämpfen – Sound verbessern

Um Nachhall zu reduzieren und so den Schlagzeug-Sound im Übungsraum zu verbessern, empfehlen wir das Anbringen von Schallabsorbern an den Wänden oder der Decke. Im Idealfall sollten diese an allen Wand und Deckenflächen angebracht werden.

Für einen Schlagzeug- oder Proberaum sind profilierte Schallabsorber wie der klassische Noppenschaum, aber auch Pyramidenschaum gut geeignet. Die strukturierte Oberfläche streut auftreffenden Schall zusätzlich und sorgt für einen besonders natürlichen Klang.

Besonders gerne empfehlen wir allerdings unseren Trapezschallabsorber SH005, da dieser neben seiner Oberflächenstruktur auch eine solide Basis besitzt und sich so gut zur Dämpfung der energiereichen Schlagzeuggeräusche eignet.

Um Nachhall optimal zu verkürzen und den Klang zu verbessern, genügt es, etwa 20 – 30 % der Raumoberfläche mit Schallabsorbern auszustatten. Generell ist es immer sinnvoll, sich schrittweise an den optimalen Klang heranzutasten und so einer „Überdämpfung“ vorzubeugen.

aixFOAM Schlagzeug-Dämmsets – die optimale Allround-Lösung

Um sowohl die Entkopplung des Schlagzeugs als auch die Schalldämpfung im Räum bestmöglich abzudecken, haben wir unsere aixFOAM Schlagzeug-Sets entwickelt. Die abgestimmten Komplett-Sets beinhalten Schwerschaumplatten zur Entkopplung des Schlagzeugs und je nach Auswahl verschiedene Wand- und Deckenabsorber (Noppenschaum oder Trapezschallabsorber), die Nachhall und Geräusche dämpfen, den Sound verbessern und die Schallübertragung in angrenzende Räume mindern. Die Schlagzeug-Dämmsets sind in drei Ausführungen – Basic, Komfort, Premium – sowie für drei unterschiedliche Raumgrößen erhältlich und wurden speziell auf die Anforderungen in Schlagzeugräumen angepasst. Beim Basic- und Comfort-Set können die Wand- und Deckenabsorber ganz einfach mit unserer praktischen Selbstklebeausrüstung befestigt werden. Beim Premium-Set erhalten Sie die Absorber in unseren Montagekassetten aus eloxiertem Aluminium, die Sie so einfach wie ein Bild auf- und jederzeit wieder abhängen können. Für eine entkoppelte Wand- bzw. Deckenmontage und um die Effektivität vor allem im Tieffrequenzbereich noch zu verstärken, werden die Kassetten mit unseren speziellen aixFOAM Schwingungsdübeln geliefert.

Schlagzeug-Dämmset
aixFOAM Schlagzeug-Dämmset

Komplett-Set zur Dämmung Ihres Schlagzeugs

Entdecken Sie unsere effektiven und stylischen Sets zur Entkopplung Ihres Schlagzeugs vom Boden und zur Dämpfung von Spielgeräuschen im Raum. Erleben Sie optimalen Sound und das bei weniger Lärm für Ihre Nachbarn.
Zum Produkt

Vollständige Schallisolierung des Schlagzeugraums

Soll ein Schlagzeugraum vollständig lärmisoliert werden, sind bauliche Maßnahmen erforderlich, sogenannte Raum-in-Raum-Lösungen. Bei diesem System wird der Raum komplett (also sämtliche Wände, Decke und Boden) mit unserem Schwerschaum SH007 (mind. 50 mm Materialstärke) verkleidet. Anschließend wird mithilfe einer Trägerkonstruktion sowie einer Beplankung aus Gipskartonplatten ein neuer Raum in Trockenbauweise vor den bestehenden Massivwänden errichtet. Das genaue Vorgehen sowie alles Wissenswerte rund um die Schallisolierung mittels Vorsatzschale finden Sie in unserem entsprechenden aixFOAM Wissen-Beirag.

Schalldämmung einer Wand mit Vorsatzschale
Schalldämmung einer Wand mit Vorsatzschale – so geht's!

Schallisolierung/ Schalldämmung von Wand und Decke

Erfahren Sie in unserem aixFOAM Wissen Beitrag, wie Sie eine Wand mit einer Raum-in-Raum Lösung effektiv dämmen können.
Zum Beitrag

Sollten Sie noch Fragen zur Dämmung Ihres Schlagzeugraums, zur Entkopplung Ihres Schlagzeugs oder zur Klangverbesserung im Übungsraum haben, helfen wir Ihnen in einer kostenfreien Beratung gerne weiter.

Infobox

Die Schalldämmung eines Schlagzeugs ist besonders komplex, da neben dem Luftschall auch Körperschall (Materialschwingungen) erzeugt wird. Daher sollte das Schlagzeug vom Boden entkoppelt und Schallabsorber an den Wänden und Decken angebracht werden.

aixFOAM Schlagzeug-Dämmsets als Allround-Lösung

Um diese speziellen Anforderungen bei der Dämmung von Schlagzeugen abzudecken, haben wir unsere aixFOAM Schlagzeug-Dämmsets entwickelt. Sie sind ideal zum Entkoppeln und zur Schalldämpfung im Übungsraum.

Gerne unterstützen wir Sie in einer kostenfreien Beratung bei der Auswahl der richtigen Schallabsorber sowie bei allen Fragen rund um den Schallschutz Ihres Schlagzeugs.

Brauchen Sie Hilfe?
Ansprechpartner für Fragen

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Mit einer kostenfreien Beratung durch unsere Fachplaner finden wir Ihre Akustiklösung.

+49 2403 / 83830 - 22
Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

sales@aixfoam.de
Täglich von 00.00 - 24.00 Uhr

aixFOAM Shop

Besuchen Sie unseren aixFOAM Shop und finden Sie Ihren passenden Schallschutz: Weniger Lärm und eine bessere Akustik mit Schallabsorbern direkt vom Hersteller.

Schallschutz finden
Callcenter