• aixfoam wissen fenster schalliso iStock 869770948

Nachträgliche Schallisolierung von Fenstern

Besonders in größeren Städten wird der zunehmende Umgebungslärm zu einer Belastung für die Bewohner. Steigende Einwohnerzahlen und die damit verbundene wachsende Fahrzeugdichte sorgen dafür, dass die Geräuschkulisse stetig wächst. Während bei Neubauten und sanierten Gebäuden Wände und Decken bereits meist zuverlässig gegen Schall isoliert und moderne Schallschutzfenster verbaut sind, befinden sich in Altbauten häufig noch veraltete Fenster und dünne Mauern. Um Lärm effektiv zu vermindern und mehr Ruhe im Alltag zu schaffen, ist eine nachträgliche Schalldämmung notwendig.

Fenster als Schallleiter

Eine besondere Herausforderung bei der Schalldämmung von Gebäuden bildet die Schallisolierung der Fenster. Diese werden aufgrund ihrer Beschaffenheit leicht zu Schallbrücken. Das heißt, sobald Luftschall wie Straßenlärm auf ein Fenster trifft, wird er in Körperschall umgewandelt und es beginnt zu vibrieren. Besteht dann noch eine starre Verbindung zum Mauerwerk, überträgt das Fenster den Schall unmittelbar in den Gebäudekörper. Dort vermehrt sich der Schall und wandert durch Wände und Decken, um sich am Ende wieder in Luftschall umzuwandeln. Dadurch gelangen Schallwellen in das Gebäude und können dort als störend wahrgenommen werden.

Ohne Schallschutz/ Schallisolierung transportieren Fenster ungewollt Lärm in das Gebäude.

Ohne Schallschutz/ Schallisolierung transportieren Fenster ungewollt Lärm in das Gebäude.

Spezielle Schallschutzfenster sorgen für Ruhe

Natürlich ist es am einfachsten, bereits bei der Gebäudesanierung auf den Einbau spezieller Schallschutzfenster zurückzugreifen. Diese Fenster bestehen in der Regel aus mehreren Scheiben mit unterschiedlichen Dicken. Dadurch schwingen die Scheiben unterschiedlich auf und reduzieren Schall. Aber auch die Zwischenräume werden zur Entkopplung des Schalls genutzt, indem Sie mit weichen Verbundstoffen gefüllt werden. Außerdem kommen oft Zwischenschichten z.B. aus Schallschutz PVB-Folie (Schallschutzfolie, Lärmschutzfolie) im Fenster zum Einsatz. Der Nachteil: Schallschutzfenster sind aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit und Verarbeitung verhältnismäßig kostenintensiv.

Wie gelingt die nachträgliche Schalldämmung von Fenstern?

Sollten Maßnahmen zur Schallisolierung wie das Anbringen einen Außenrollos nicht die erhoffte Wirkung gegen Lärm erzielen, kann das Fenster auf verschiedene Weisen schallgedämmt werden. Hierbei ist zu unterscheiden, ob die Funktionalität des Fensters, also der Lichteinfall oder das Öffnen und Schließen, dauerhaft erhalten werden soll oder nicht.

Dauerhafte oder mobile Schalldämmung im Fensterbereich?

Kann im Alltag auf die Funktionalität des Fensters verzichtet werden, bietet sich eine dauerhafte Dämmung mit Schallabsorbern an. Soll die Funktion des Fensters weitestgehend erhalten bleiben und die Schalldämmung nur zu bestimmten Zeiten wie z.B. in der Nacht erfolgen, empfiehlt sich ein mobiler Schallschutz, welcher bei Bedarf entfernt werden kann.

Als Schallabsorber mit poröser Oberfläche eignet sich Akustikschaumstoff besonders, um eine effektive Schallisolierung im Fensterbereich durchzuführen. Wir von aixFOAM empfehlen z.B. einen Schallabsorber mit planer Oberfläche. Akustikplatten aus feinporigem Akustikschaum wie der aixFOAM SH001 besitzen hervorragende dämmende Eigenschaften und sind unkompliziert bei der Montage. Eine ergänzende Bespannung mit Akustikstoff sorgt zusätzlich für ein optisches Highlight Ihres Schallschutzes.


Art.nr. SH006
Der flexible Alleskönner
Design Akustikabsorber Rechteck
Schallabsorber in verschiedenen Oberflächen-Farben
Entdecken Sie mit dem SH006 mit edler Filzoberfläche einen unserer beliebtesten Schallabsorber für die Bereiche Wohnraum und Inneneinrichtung.

Unsere Designabsorber mit Akustikfilzkaschierung wie der SH006 sind aber ebenfalls eine gute Lösung, um Schall zu dämmen und den Raum gleichzeitig zu verschönern. Die Schallabsorber mit der pflegeleichten Filzoberfläche benötigen keine zusätzliche Verkleidung und können sichtbar im Raum angebracht werden. Dazu sollten sie genau wie in Schritt 1 der folgenden Bauanleitung auf einer Holzplatte montiert und dann in den Fensterschacht gestellt werde.

Schallschutz am Fenster selber bauen – So geht's!

Hier haben wir für Sie eine mögliche Variante als Anleitung zur Schalldämmung eines Fensters mit Schallabsorber SH001, Wandverspannungsprofilen und Akustikstoff verfasst. Alle diese Materialien finden Sie natürlich bequem online in unserem aixFOAM Shop.

Kanthölzer als Rahmen, Holzplatte als Basis

Kanthölzer als Rahmen, Holzplatte als Basis

Schritt 1: Basis und Rahmen

Als Basis für die Schallabsorber sollte bei der Montage eine Holzplatte verwendet werden, die genau in die vorhandene Fenstervertiefung passt. Zunächst sollten Sie eine Rahmenkonstruktion aus Kanthölzern entlang dieser Platte anbringen, welche die Dämmung einfasst und nachfolgend das Verkleiden erleichtert. Kanthözer und Holzplatte finden Sie im Baumarkt.

Wandverspannungsprofile auf dem Holzrahmen

Wandverspannungsprofile auf dem Holzrahmen

Schritt 2: Montage von Kunststoffprofilen

Im nächsten Schritt sollten spezielle Kunststoffprofile auf den Rahmen geschraubt werden. Diese erleichtern das spätere Spannen des Akustikstoffs und somit die abschließende Verkleidung. Die praktischen Wandverspannungsprofile für die Schalldämmung Ihres Fensters können Sie ebenfalls in unserem aixFOAM Shop kaufen.

Montage der Schallabsorber im Rahmen

Montage der Schallabsorber im Rahmen

Schritt 3: Montage der Schallabsorber

Anschließend können die Schallabsorber zugeschnitten und innerhalb des Rahmens auf die Platte geklebt werden. In der Regel können Akustikschaumstoffe mit herkömmlichen Haushaltsgeräten wie einem elektrischen Küchenmesser oder einem Teppichmesser bearbeitet werden. Unsere selbstklebenden aixFOAM Schallabsorber eignen sich hierfür besonders gut, da Sie keine zusätzlichen Haftmittel für die Montage benötigen.

Verkleidung der Profile mit Akustikstoff

Verkleidung der Profile mit Akustikstoff

Schritt 4: Profile und Rückseite verkleiden

Um die Installation auch optisch ansprechend zu gestalten, bietet sich eine Verkleidung mit Akustikstoff an. Dieser spezielle Stoff sieht nicht nur toll aus, sondern besitzt zusätzlich schalldämmende Eigenschaften. Beginnen Sie mit der Verkleidung der Rückseite der Holzplatte und den Profilen. Legen Sie dafür ein ausreichend großes Stück Akustikstoff hinter die Platte und klappen Sie die Ränder nach innen über den Rahmen und die Profile. Befestigen Sie den Stoff, indem Sie die Ränder mit einer Rakel in die Profile drücken.

Akustikstoff verkleidet Rahmen, Profile und Schallabsorber.

Akustikstoff verkleidet Rahmen, Profile und Schallabsorber.

Schritt 5: Verkleidung des Verbunds

Schneiden Sie jetzt den Akustikstoff für die Verkleidung der Vorderseite zu. Achten Sie darauf, einige Zentimeter hinzu zugeben, sodass Sie den Stoff gut greifen können und genügend Material haben, um es ebenfalls mit der Rakel in die Wandverspannungsprofile zudrücken und zuspannen.

Griffe erleichtern das Herausnehmen des Schallschutzes.

Griffe erleichtern das Herausnehmen des Schallschutzes.

Schritt 6: Griffe für mobilen Schallschutz

Für eine mobile Schalldämmung, welche auf Wunsch entfernt werden kann, empfehlen wir, Griffe zum Herausnehmen anzubringen. Montieren Sie die gewünschten Griffe einfach auf der Rückseite der Holzplatte.

Wichtige Hinweise zur Installation der nachträglichen Schalldämmung am Fenster

Bei der nachträglichen Schallisolierung von Fenstern ist es wichtig, darauf zu achten, in welche Richtung die Lärmdämmung erfolgen soll. Soll das Eindringen des Lärms in das Gebäude verhindert werden oder soll vermieden werden, dass Lärm aus dem Gebäude nach außen dringt.

Die Seite mit den Schallabsorbern sollte in jedem Fall in Richtung der Lärmquelle zeigen.

1. Schalldämmung von außen nach innen

Wenn Sie also Straßenlärm von außen dämmen möchten, sollte der Schallabsorber in Richtung der Fensterscheibe, hin zur Straße, zeigen.

2. Schalldämmung von innen nach außen

Möchten Sie hingegen z.B. Musik aus dem Proberaum nach außen hin dämmen, sollten die Schallabsorber weg vom Fenster, in den Raum hinein, gerichtet werden. In diesem Fall können für die mobile, herausnehmbare Schalldämmung natürlich keine Griffe an der Hinterseite des Schallschutzes angebracht werden. Alternativ können Sie daher beispielsweise Stoffschlaufen an der Rückseite anbringen, welche Sie dann nach vorne über den Schallschutz hängen lassen, sodass Sie diesen bei Bedarf wieder herausziehen können.

Schallabsorber vom Hersteller sorgen für mehr Ruhe

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Schallisolierung Ihrer Fenster benötigen, stehen wir von aixFOAM Ihnen gerne zur Seite. Als Hersteller hochwertiger Akustikschaumstoffe mit über 60 Jahren Erfahrung, helfen wir Ihnen bei der Auswahl Ihrer Schallschutzlösung und sorgen dafür, dass Sie dort Ruhe genießen können, wo Sie sie benötigen. Besuchen Sie uns direkt in unserem Online-Shop oder rufen Sie uns auf unserer Service-Hotline an.
aixFOAM – Die Marke für professionellen Schallschutz

Lösungen für Schallschutz in Wohn-, Arbeits-, Produktions- und Freizeiteinrichtungen sowie in technischen Anwendungen zum Einbau in Maschinen, Fahrzeuge und Geräte: Das ist die Welt von aixFOAM®. Unsere Welt. Wir produzieren aus effektiven Akustikschäumen Lösungen für optimierte Raumatmosphäre, die optisch und akustisch überzeugen.

Zum aixFOAM Shop

Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email. Mit einer kostenfreien Beratung finden wir Ihre Akustiklösung.

Telefonischer Kontakt
Verkäufe
Auftragsbearbeitung
+49 (0)2403 / 83830 - 22
sales@aixfoam.de
info@aixfoam.de
Kontaktieren Sie uns!
Qualitätsmanagement

Als moderner Verarbeiter von Akustikschaumstoffen haben wir ein wirksames und zeitgemäßes Qualitätsmanagementsystem als Grundlage aller organisatorischen und inhaltlichen Abläufe aufgebaut. 2015 wurden wir entsprechend nach ISO9001:2008 erfolgreich zertifiziert.

ISO9001 Zertifikat