• aixFOAM Wissen

Schallschutz mit aixFOAM Schallabsorbern neu erleben

Schall ist etwas Tolles: Ohne Schall gäbe es keine Musik, keine Stimme, kein Lachen. Das wäre schade! Aber zum Glück gibt es ja den Schall, nur es gibt es auch Situation mit zuviel Schall - d.h. Lärm! Und davor müssen wir uns schützen - mit Schallschutz!

Schall breitet sich in der Luft aus. Vergleich mit Wasserwelle

Ausbreitung von Schwingungen

Auf der Suche nach den Wurzeln des Begriffs Schall stoßen wir in Quellen des Althochdeutschen auf das Wort scal. Bis heute bezeichnet man damit ein Geräusch, einen Klang, Töne oder Schallarten wie den Knall. Bei Menschen wie bei Tieren betrifft der Schall die auditive Wahrnehmung. Physikalisch betrachtet erleben wir bei Schall die Ausbreitung von kleinsten Druck- und Dichteschwankungen aus einer Schallquelle in einem elastischen Medium. Das können Gase sein, aber ebenso Flüssigkeiten oder auch Festkörper. Allerdings empfindet man nicht jeden Schall als so angenehm wie Musik, die menschliche Sprechstimme oder Vogelgezwitscher. Darin unterscheidet sich Nutzschall von Störschall, der uns als Baustellen- oder Verkehrslärm heimsucht.

Eine ausschlaggebende Größe in der Akustik ist der Schalldruckpegel zur Beschreibung der Lautstärke.

Schall die Ausbreitung von Schwingungen in einem Medium. Am Medium "Luft" lässt sich Schall einfach erklären: Schall sind Schwingungen von Luftteilchen. Diese stoßen sich gegenseitig an und so breitet sich der Schall aus. Ein Luftteilchen bewegt sich nur vor und zurück - es schwingt. Die Schwingung breitet sich aus, weil es andere Luftteilchen anstößt und den Impuls somit weiter gibt. Genau so funktioniert eine Welle im Wasser, wenn Sie z.B. einen Stein in einen See schmeißen.
Der Stein ist vergleichbar mit einem Lautsprecher. Die Wassermoleküle werden durch den Stein in eine Schwingung versetzt und geben diese Schwingung an ihre Nachbarn weiter - eine Welle entsteht.

Damit wird auch klar, warum wir im luftleeren Raum keinen Schallschutz benötigen. Es fehlen die Luftteilchen, die durch ihre Schwingungen und ihr "anstößiges" Verhalten überhaupt den Schall erzeugen und weitergeben könnten.
Daher ist im Weltraum zum Beispiel eine laute Schießerei mit Lasern vollkommen unmöglich. Und auch wir als Schallschutz-Spezialisten sind im Weltall überflüssig. Daher konzentrieren wir uns mit unseren Schallschutz Produkten auf irdische Probleme und helfen Ihnen dort, wo es für Sie zu laut wird.

Was ist Körperschall?

Es gibt nicht nur "Schall" in der "Luft": Schall breitet sich auch in anderen Materialien wie Wasser, Glas, Stein, Metall oder Bauteilen aus. Dies bemerken wir, wenn in einem Nebenraum laut Musik gemacht oder gehört wird. Die Zwischenwand dient dann als Medium. In diesem Fall haben wir es mit "Körperschall" zu tun - auch hier ist Schallschutz wichtig und kann helfen.

 

Wenn Lautstärke zum Störenfried wird...

Schallschutz - Wenn der Lärm zu laut ist.Vermissen Sie auch Ruhe? Im alltäglichen Leben sind wir überall von Geräuschen umgeben. Egal, ob es sich um laute Maschinen, eine laute Büroumgebung oder auch Geräusche in der heimischen Wohnung handelt - unsere Ohren sind immer empfangsbereit.
Ist die persönliche Schmerzgrenze überschritten - wenn es uns also zu laut wird - wird Schall zur Belastung. Die Folge sind Beeinträchtigungen zum Beispiel in Form von Konzentrationsstörungen bis hin zu ernsthaften, permanenten gesundheitlichen Schäden. Es ist sogar möglich, dass durch intensive Schallwellen Gewebe abstirbt.

Was heißt eigentlich "zu laut"?

Zwei Begriffe, die immer mit "Schall" direkt verbunden werden: Die Frequenz und die Lautstärke.
Die Frequenz ist einfach erklärt: Das ist die Geschwindigkeit der Schwingung, mit der die Luftteilchen hin- und herschwingen. Schwingen sie langsam, so ist dies eine tiefe Frequenz, schwingen sie schnell, so bedeutet dies eine hohe Frequenz. Damit wir den Schall hören können, muss die Schwingung in einem Geschwindigkeitsbereich zwischen 20 und 20.000 Schwingungen pro Sekunde liegen.

Die Schwingungen der Luftteilchen bedingen kleine Luftdruckänderungen. Je stärker die Schwingung, umso größer sind die Luftdruckschwankungen. Umso lauter nehmen wir das Geräusch wahr. Dies ist also die "Lautstärke". Wie "laut" es wirklich ist, hängt jedoch vom persönlichen Empfinden ab. In der Physik gibt es daher den Begriff der "Lautstärke" gar nicht. Die korrekte Bezeichnung lautet hier Schalldruckpegel.

Schallschutz im täglichen Leben

Ein klassisches Beispiel ist der bauliche Schallschutz. Der in einem Raum entstehende Schall wird bei nicht ausreichendem Schallschutz über die Wände in den Nebenraum transportiert und ist dort störend wahrnehmbar. Dabei kann der Schall von der Seitenwand direkt in den Nebenraum transportiert werden oder von der Stirnwand direkt oder aber auch über die Seitenwand. Eine schlechte Raumakustik ist das Ergebnis. Gerade im Trockenbau mit Wandbauplatten wie z.B. bei Gipsfaserplatten kann der Schall bei fehlendem Schallschutz leicht weitertransportiert werden. Handelt es sich um eine Wand in Massivbauweise wie z.B. Kalksandstein, so ist durch die höhere Masse die Schallübertragung in der Regel geringer als bei Trockenbau Wänden.

Baulicher Schallschutz - Schallabsorber von aixFOAM helfen

Keine Frage: Wir brauchen Schutz vor Schall

Mechanische Schwingungen bzw. Wellen mit bestimmter Frequenz sind dem Menschen in seiner Lebens- und Arbeitswelt unangenehm, bisweilen richten sie sogar gesundheitlichen Schaden an. Differenziert wird dabei zwischen Luft-, Körper- und Trittschall.

Um akustische „Hygiene“ zu sichern und Schädigungen vorzubeugen, stellen wir Ihnen bewährte und neu entwickelte Schallschutzmaßnahmen vor.

Nachträglicher Schallschutz – ein Königsweg

Wirksame Gegenmaßnahmen heben darauf ab, die Übertragungswege des Schalls zu versperren. Für die praktische Umsetzung heißt das: Die Schlupflöcher für den Luftschall müssen abgedichtet werden. Am effektivsten ist dabei die Wirkung, wenn sämtliche Hohlräume in den einzelnen, unterschiedlichen Bauteilen gestopft werden. Die Schallenergie wird auf diese Weise in Wärmeenergie umgewandelt mit dem positiven Effekt, dass zugleich der Lärm absorbiert wird.

Bautechnischer Fakt ist, dass selbst massive Wände, Decken und Böden in gewissem Maße flexibel sind. Je nach Grad der Flexibilität spricht der Fachmann von "biegeweich" oder "biegesteif". In bestimmten Frequenzbereichen werden die Bauteile daher abhängig von Material und Konstruktion vom Luftschall in Schwingung versetzt. Bildlich gesprochen „antworten“ sie der Schallquelle mit der Konsequenz, dass das Schalldämmvermögen darunter leidet.

Die "Resonanzfrequenz" in Ihren Räumlichkeiten sollte möglichst nicht zwischen 100 und 2000 Hertz, das sind Schwingungen pro Sekunde, liegen. Der Mensch reagiert nämlich auf diese Frequenzen besonders empfindlich. Unterhalb dieses kritischen Bereichs sind sie "ausreichend biegesteif", oberhalb "ausreichend biegeweich". Schalldämmung im Leichtbau wird deshalb mit biegeweichen Konstruktionen aus Platten und faserigen Dämmstoffen erreicht.

  • Schallschutz an der Decke
    Nach der Verlegung von Dämmmaterial auf dem Fußboden ist eine abgehängte Decke die zweitbeste Möglichkeit. Ihre schalldämmende Wirkung beruht zum einen auf der Beplankung mit Gipskartonplatten und zum anderen auf der Dämmung des Deckenhohlraums mit einem Dämmstoff.
  • Schallschutz am Boden
    Lärm von oben bekämpft man am wirkungsvollsten mit einem schwimmenden Estrich im darüber liegenden Stockwerk. Denn der Schall lässt sich am besten da bekämpfen, wo er entsteht. In bestehenden Mehrfamilienhäusern ist das allerdings leider kaum durchführbar.
  • Schallschutz an den Wänden
    Die sogenannte Entkopplung zwischen Boden, Wand und Decke ist ein Kernpunkt im Kampf gegen unerwünschten Schall. Sie wird durch schwimmenden Estrich auf dem Boden und mithilfe von sogenannten Dämmstreifen an den Wänden erzielt.

Die komplette Produktpalette finden Sie in unserem aixFOAM-Werksverkauf für Schallschutz Artikel. Unsere aixFOAM-Produktpalette bietet für Sie individuell zusammengestellte Komplettlösungen für Schallschutz, Technische Akustik und Raumakustik  auf der Basis von effektiven Akustikschäumen.

Effektiver Schallschutz - und den passenden Brandschutz gleich dazu

Kümmern Sie sich um einen geeigneten Schallschutz (z.B. nach DIN 4109)bevor es zu gesundheitlichen Schäden durch zu viel Schall bzw. Lärm kommt! Oft ist auch eine Nachrüstung mit geeigneten Schallabsorbern, Akustik Trennwänden, Akustikelementen oder Akustikbildern schnell und unkompliziert möglich.

Als Hersteller von Schallschutz-Produkten unterstützen wir Sie bei Ihrer akustischer Herausforderung und finden gemeinsam mit Ihnen den perfekten Schallschutz für Ihre Anforderungen, z.B.

  • Verbessern Sie Ihr Musikerlebnis im Heimkino, Musik Studio oder Tonstudio,
  • Umsetzung von Schallschutzmaßnahmen in Industrie-Hallem, Fertigungshallen und Produktionshallen,
  • Verbesserung der Akustik in Büros, um so die Konzentration und Leistungsfähigkeit zu erhöhen,
  • Verringerung des Lärms von Produktionsmaschinen.

Wir bieten Ihnen eine Schallschutz Komplettlösung direkt vom Hersteller. Wir legen dabei größten Wert auf die hohe Leistungsfähigkeit unserer Produkte, unseren Service und auch auf die Optik und Ihre besonderen Akustik Wünsche. Auch für Anforderungen an den Brandschutz bieten wir Ihnen passende Produkte zur Schalldämmung in der Raumakustik und Industrie. Damit finden Sie in 2017 die notwendige Ruhe und Sicherheit.

Rufen Sie uns an. Unser Schalldämm-Expertenteam stetn Ihnen kostenfrei für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie weiter unten.

 

Erfahren Sie mehr im Shop
Finden Sie gemeinsam mit uns Ihre Schallschutz-Lösung.
aixFOAM – Die Marke für professionellen Schallschutz

Lösungen für Schallschutz in Wohn-, Arbeits-, Produktions- und Freizeiteinrichtungen sowie in technischen Anwendungen zum Einbau in Maschinen, Fahrzeuge und Geräte: Das ist die Welt von aixFOAM®. Unsere Welt. Wir produzieren aus effektiven Akustikschäumen Lösungen für optimierte Raumatmosphäre, die optisch und akustisch überzeugen.

Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email. Mit einer kostenfreien Beratung finden wir Ihre Akustiklösung.

Telefonischer Kontakt
Verkäufe
Auftragsbearbeitung
+49 (0)2403 / 83830 - 22
sales@aixfoam.de
info@aixfoam.de
Kontaktieren Sie uns!
Qualitätsmanagement

Als moderner Verarbeiter von Akustikschaumstoffen haben wir ein wirksames und zeitgemäßes Qualitätsmanagementsystem als Grundlage aller organisatorischen und inhaltlichen Abläufe aufgebaut. 2015 wurden wir entsprechend nach ISO9001:2008 erfolgreich zertifiziert.

ISO9001 Zertifikat