• aixfoam wissen schallschutz1

Schallschutz mit aixFOAM: Diese einfachen Maßnahmen helfen

Schall an sich ist etwas Großartiges, denn ohne ihn gäbe es keine Musik, kein Vogelzwitschern, kein Lachen. Schall sorgt dafür, dass wir die Welt akustisch wahrnehmen und entdecken können. Doch was genau ist Schall eigentlich, ab wann wird er zu einem Problem und wie können wir uns davor schützen?

In diesem aixFOAM Wissen Beitrag haben wir die wichtigsten Fakten rund um das Thema Schallschutz für Sie zusammengefasst. Erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen, Sie nachträglichen Schallschutz im Alltag ganz einfach umsetzen können!



Was ist eigentlich Schall?

Schall beschreibt die Ausbreitung von Schwingungen in einem Medium, also in einem Gas, einer Flüssigkeit oder in einem festen Körper.

In der Luft verbreitet sich Schall beispielsweise so: Durch einen Impuls aus einer Geräuschquelle geraten Luftteilchen in Schwingung, sie bewegen sich hin und her und stoßen einander an. Dadurch wird eine Art Kettenreaktion ausgelöst und der Impuls immer weitergegeben.

Das ist in etwa so, als würde man einen Stein in einen See schmeißen. Durch den Stein werden die Wassermoleküle in Schwingung versetzt und geben diese an ihre Nachbarn weiter – eine Welle entsteht.

Beim Schallschutz unterscheiden wir zwischen der Schalldämpfung von Luftschall und der Schalldämmung von Körperschall.

Welchen Einfluss die Art des Schalls auf die Auswahl des Schallschutzes hat und was bei Körperschalldämmung und Luftschalldämpfung wichtig ist, erfahren Sie unseren aixFOAM Wissen Beiträgen:

Wenn Schall zum Problem wird – Wann brauchen wir Schallschutz?

Die Antwort, ab wann Schall zu einem Problem wird, ist eigentlich ganz einfach: Nämlich immer dann, wenn Schall als störend empfunden wird. Das ist meistens der Fall, wenn es uns zu laut wird. Das hängt jedoch vom persönlichen Empfinden ab.

Physikalisch gesehen, gibt es den Begriff „Lautstärke“ gar nicht. Die Schwingungen der Luftteilchen bedingen kleine Luftdruckänderungen. Diese werden mit dem sogenannten „Schalldruckpegel“ angegeben. Je größer diese Schwankungen sind, umso höher ist der Schalldruckpegel und umso „lauter“ nehmen wir ein Geräusch wahr. Wird das Geräusch zur Belastung, sprechen wir von Lärm.

Die Folge sind Beeinträchtigungen, die von Konzentrationsstörungen bis hin zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden für Gehör oder Herz-Kreislaufsystem reichen. Um das zu vermeiden, benötigen wir dringend Schutz vor Lärm, der im Alltag in Form zahlreicher Geräusche auf uns einprasselt.

Die Schalldruckpegel verschiedener Geräuschquellen im Alltag zeigen, wie wichtig <strong>Schallschutz</strong> sein kann, um Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Die Schalldruckpegel verschiedener Geräuschquellen im Alltag zeigen, wie wichtig Schallschutz sein kann, um Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Überschreitet die Geräuschkulisse einen bestimmten Schalldruckpegel, ist Schallschutz manchmal sogar gesetzlich vorgeschrieben, zum Beispiel im Rahmen bestimmter Normen (z.B. DIN 4109), der Arbeitsstättenrichtlinien/ Arbeitsstättenverordnung oder des Arbeitsschutzgesetzes.

Schallschutz im Alltag ganz einfach umsetzen

Schallschutz oder auch Lärmschutz bezeichnet ganz allgemein alle Maßnahmen, die die Schallübertragung von einer Geräuschquelle zum Empfänger mindern oder blockieren.

Schallabsorber aus Akustikschaumstoff gehören zu den effektivsten Mitteln, um Schallwellen an der Ausbreitung zu hindern und Lärm zu dämpfen. Das offenporige Material nimmt Schall auf und absorbiert ihn. Je nach Einsatzort und -zweck kommen verschiedene Absorber zum Einsatz. Im Folgenden haben wir Ihnen Hinweise zu den häufigsten Anwendungsbereichen zusammengetragen.

Schallschutz für die Wand

Beim Schallschutz einer Wand gibt es gleich zwei Herangehensweisen, abhängig davon, wo sich die Schallquelle befindet.

Befindet sich die Lärmquelle im selben Raum und soll verhindert werden, dass Lärm in angrenzende Räume übertragen wird, sollte Schall absorbiert werden, bevor er auf die Wand auftreffen kann. So vermeiden Sie, dass er als Körperschall durch das Gebäude wandert. Dafür können einzelne Schallabsorber auf der Wand angebracht werden. Plane Schallabsorber wie unser SH001 MH, SH004 oder unser Schallabsorber SH006 mit Filzoberfläche in einer Mindeststärke von 5 cm sind für diesen Zweck am besten geeignet.

Eine akustische Wandverspannung ist eine besonders hochwertige und effektive Lösung für den Schallschutz einer Wand. In diesem aixFOAM Wissen Beitrag finden Sie weitere Informationen sowie eine Schritt-für-Schritt Anleitung dazu: „Schalldämmung mit akustischer Wandverspannung“


Schalldämmung mit akustischer Wandverspannung
Effektiver Wand Schallschutz trifft auf hochwertige Inneneinrichtung:
Erfahren Sie mehr über die Schallisolierung mit akustischer Wandverspannung. Mit dieser kreativen Komplettlösung gelingt nicht nur eine Schalldämmung, um die Lärmübertragung nach außen zu vermeiden, sie ist auch eine hochwertige Alternative zu gewöhnlicher Tapete.

Soll Lärm aus einem angrenzenden Raum ausgesperrt werden und ist eine Schalldämpfung mit Absorbern dort nicht möglich, muss die Wand schallisoliert werden. Dafür eignen sich am besten sogenannte „Raum-in-Raum Konzepte“, bei denen eine Vorsatzschale vor der eigentlichen Wand errichtet wird. Im Inneren der Vorsatzschale sollten Schalldämmmatten mit einem hohen Eigengewicht wie Akustikschwerschaum (Verbundschaum) zum Einsatz kommen. Ausführliche Informationen sowie eine Schritt-für-Schritt Anleitung finden Sie im folgenden aixFOAM Wissen Beitrag: „Schallisolierung von Wand und Decke“


Schalldämmung einer Wand mit Vorsatzschale – so geht's!
Schallisolierung/ Schalldämmung von Wand und Decke
Erfahren Sie in unserem aixFOAM Wissen Beitrag, wie Sie eine Wand mit einer Raum-in-Raum Lösung effektiv dämmen können.

Schallschutz für die Decke

Beim Schallschutz für die Decke gibt es – genau wie bei der Wand – zwei Möglichkeiten.

Im Idealfall sollte auch hier Schall absorbiert werden, bevor er auf die Decke treffen und diese in Schwingung versetzen kann. Dafür können, je nach Intensität der Schallquelle, einzelne Schallabsorber aus Akustikschaumstoff angebracht oder die Decke vollflächig verkleidet werden. Schallabsorber wie der quadratische SH004 in hellem Weißgrau sind zur Schalldämmung der Decke besonders geeignet, da sie sich sowohl mit Schattenfuge als auch im geschlossenen Verbund montieren lassen.

Neben Schallabsorbern, die direkt auf der Decke platziert werden, können auch sogenannte Akustik- oder Rasterdecken zum Einsatz kommen. Diese bestehen aus einem abgehängten Rastersystem, in das Schallschutzplatten in entsprechender Größe eingelegt werden können.

Deckensegel und freischwebende Akustikelemente werden an oder unterhalb der Decke montiert und verhindern ebenfalls die Schallausbreitung im Raum.

Befindet sich die Lärmquelle im Nebenraum und ist es nicht möglich, den Schall zu dämpfen, bevor er auf die Wand trifft, sind meist bauliche Maßnahmen zur Schallisolierung notwendig, wie etwa das Einziehen einer Abhangdecke. Im Inneren der Decke kommen dabei Schalldämmmatten aus Verbundschaum zum Einsatz, die Körperschall durch ihr hohes Eigengewicht besonders gut absorbieren. Alle Informationen zum Schallschutz einer Decke haben wir in unserem aixFOAM Wissen Beitrag „Schallschutz für die Decke – Akustikdecken und Deckenabsorber“ für Sie zusammengetragen.


Schallschutz für die Decke – Akustikdecken & Deckenabsorber
Schallschutz für die Decke – So bringen Sie Ruhe in Ihre Räume
Erfahren Sie in unserem aixFOAM Wissen Beitrag, welche Maßnahmen und Schallabsorber am besten für den Schallschutz Ihrer Decke geeignet sind.

Schallschutz für den Boden – Trittschalldämmung

Wenn von einer Schalldämmung für den Boden die Rede ist, geht es meistens um die Dämmung von Trittschall. Trittschall ist eine besondere Form von Körperschall und sorgt vor allem in Altbauten und Mietshäusern immer wieder für Streitigkeiten unter den Nachbarn.

Durch das Gehen wird ungedämmter Boden in Schwingung versetzt und Schall wandert über den Boden und die Wände in angrenzende Räume, wo er als nerviges Poltern hörbar wird. Um das zu verhindern, kommen Schalldämmplatten aus Verbundschaum oder spezielle Folien aus Polyethylen (PE-Folien) zur Trittschalldämmung zum Einsatz.

Alle wichtigen Informationen zur Bodendämmung haben wir für Sie in unserem aixFOAM Wissen Beitrag „Trittschalldämmung – Schalldämmung Boden“ zusammengefasst.


Trittschalldämmung – Schalldämmung für den Boden
Schluss mit Trittschall – So dämmen Sie Ihren Boden effektiv gegen Lärm!
Erfahren Sie, was Sie gegen nervigen Trittschall unternehmen können und welche Maßnahmen und Materialien sich für eine effektive Bodendämmung eignen.

Schallschutz für die Tür

Durch ihre Bauweise und ihr geringes Gewicht geraten Türen schnell in Schwingung und übertragen Schall. Um das zu verhindern, sollte Luftschall abgefangen werden, bevor er auf das Türblatt trifft. Hierbei kommen poröse Schallabsorber aus Akustikschaumstoff zum Einsatz, die den Lärm schlucken.

Für eine effektive und unkomplizierte Schalldämmung Ihrer Tür, haben wir spezielle Tür-Dämmsets entwickelt. Diese werden in Richtung der Lärmquelle entweder innerhalb oder außerhalb des Türrahmens angebracht. Sie können die Sets individuell für Ihre Tür konfigurieren und Lärm aussperren. In unserem aixFOAM Wissen Beitrag „Nachträgliche Schallisolierung von Türen“ erfahren Sie mehr zum Thema Tür-Schallschutz.


Kein Zutritt für Lärm: Schallschutz für Ihre Tür
Türen ganz einfach schalldämmen – mit wenigen Klicks zu mehr Ruhe
Entdecken Sie die aixFOAM Tür-Dämmsets in 20 attraktiven Farben und sperren Sie Lärm ganz einfach aus!

Schallschutz für das Fenster

Fenster stellen beim nachträglichen Schallschutz eine besondere Herausforderung dar. Aufgrund ihrer Beschaffenheit werden sie leicht zu Schallleitern und transportieren Lärm ins Innere eines Gebäudes.

Mit Schallschutzlösungen aus Akustikschaumstoff gelingt eine effektive Schalldämmung, die sowohl dauerhaft als auch mobil installiert werden kann. In unserem aixFOAM Wissen Beitrag „Nachträgliche Schallisolierung von Fenstern“ erklären wir Ihnen, wie Sie Fenster Schallschutz ganz einfach und kostengünstig selbst bauen können.


Sperrren Sie Lärm aus: Schallschutz für Ihre Fenster
Fenster ganz einfach schalldämmen – unser DIY-Ratgeber für mehr Ruhe
In unserem aixFOAM Wissen Beitrag erfahren Sie, wie Sie einen effektiven Schallschutz für Ihre Fenster in wenigen Schritten ganz einfach selbst bauen können.

Mit aixFOAM den passenden Schallschutz finden

Fakt ist: Unter bestimmten Umständen benötigen wir Schutz vor Schall – entweder, wenn wir Geräusche als störend empfinden oder wenn ein zulässiger, durch gesetzliche Vorgaben regulierter Schalldruckpegel überschritten wird.

Als Schallschutzhersteller mit über 60 Jahren Erfahrung wissen wir, dass es mitunter gar nicht so leicht ist, den optimalen Schallschutz für die eigene Anwendung zu finden. Keine Sorge – in unserem Online Shop haben wir unsere Schallabsorber für Sie nach verschiedenen Anwendungsgebieten, wie etwa Büro, Schule, Industriehalle oder Heimkino, kategorisiert. Wählen Sie aus unseren Schallabsorbern, Akustiksegeln, Akustiktrennwänden, u.v.m. Ihren geeigneten Schallschutz aus.

Lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich beraten!

Mit unserem Team aus Fachplanern und Technikern helfen wir Ihnen gerne bei der Umsetzung und Auswahl des passenden Schallschutzes. Nutzen Sie unsere telefonische Beratung oder nehmen Sie per E-Mail mit uns Kontakt auf.

aixFOAM – Die Marke für professionellen Schallschutz

Lösungen für Schallschutz in Wohn-, Arbeits-, Produktions- und Freizeiteinrichtungen sowie in technischen Anwendungen zum Einbau in Maschinen, Fahrzeuge und Geräte: Das ist die Welt von aixFOAM®. Unsere Welt. Wir produzieren aus effektiven Akustikschäumen Lösungen für optimierte Raumatmosphäre, die optisch und akustisch überzeugen.

Zum aixFOAM Shop

Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email. Mit einer kostenfreien Beratung finden wir Ihre Akustiklösung.

Telefonischer Kontakt
Verkäufe
Auftragsbearbeitung
+49 (0)2403 / 83830 - 22
sales@aixfoam.de
info@aixfoam.de
Kontaktieren Sie uns!
Qualitätsmanagement

Als moderner Verarbeiter von Akustikschaumstoffen haben wir ein wirksames und zeitgemäßes Qualitätsmanagementsystem als Grundlage aller organisatorischen und inhaltlichen Abläufe aufgebaut. Seit dem Jahr 2015 sind wir vom TÜV Rheinland nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

ISO9001 Zertifikat